Dienstag 04.10.2016

 

Schlanke Entsorgungsprozesse bringen der Mineralbrunnen Teinach GmbH deutlich Zeit

 

04.10.2016, Glandorf, Niedersachen - Strautmann Umwelttechnik GmbH, Ballen- und Brikettierpressenhersteller.  Der Strautmann LiquiDrainer® und die BrikPress® sind aus der Getränkeindustrie nicht mehr wegzudenken und optimieren seit langem weltweit die Entsorgungslogistik.

 

Die Mineralbrunnen Teinach GmbH ist ein Unternehmen der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA. Das regionale Markenunternehmen produziert Mineralwasser und Süßgetränke. Auf einer Produktionsfläche von ca. 2.500 m² werden jährlich über 160 Millionen Flaschen abgefüllt. Diese gelangen dann in den Getränkefachgroß- oder einzelhandel. Das Unternehmen verdichtet nun die PET-Flaschen mit drei Strautmann Maschinen.

 

„Wir haben einen Partner gesucht, der unsere Entsorgung automatisiert und uns Zuverlässigkeit garantiert.“ Herr Schanz, Betriebsleiter, Bad Teinach Mineralbrunnen GmbH

 

Vollautomatisches Entsorgungskonzept leerer PET-Flaschen

In der Getränkeherstellung gelten strenge Regeln bei der Abfüllung von Flaschen. In der Produktion der Mineralbrunnen Teinach GmbH werden auch nur leicht beschädigte Flaschen automatisch aus dem Produktionsprozess entnommen. Diese Flaschen gelangen auf ein Förderband, welches durch einen Schacht in die nebenstehende Halle führt. In der Halle sind die drei Strautmann Maschinen positioniert und warten auf ihren Einsatz. Über die Förderbänder gelangen die leeren PET-Flaschen direkt in die beiden redundanten Brikettierpressen. So werden die PET-Flaschen wirtschaftlich, vollautomatisch und schnell verdichtet.

 

Entsorgung voller PET-Flaschen

Die Entsorgung voller PET-Flaschen übernimmt der LiquiDrainer®. Volle PET-Flaschen, bei denen zum Beispiel das MHD abgelaufen ist, werden in kleinen Mulden gesammelt und mittels Stapler in den LiquiDrainer® gekippt. Hier werden die PET-Flaschen entleert und sicher entwertet. Die nun entleerten PET-Flaschen werden über den Ausschub auf das Förderband der BrikPress® transportiert  und dann zu Briketts verdichtet.

 

BrikPress® Rinnensystem

Die hochverdichteten Briketts werden über Rinnen nach draußen zum Dreifachverteiler geschoben. Der Transport der Briketts erfolgt ohne zusätzlichen Energieverbrauch, da durch die starke Presskraft der BrikPress® die Briketts automatisch ausgeschoben werden. Dies spart Energie und Zeit ein. Über den Dreifachverteiler gelangen die Briketts dann in die Container. Sobald ein Container voll ist, bekommt die Logistikabteilung eine Meldung und kann die Abholung des Containers in Auftrag geben.

 

Entsorgung vorher:

Vorher wurden die PET-Flaschen durch einen Perforator und eine Kanalballenpresse entsorgt. Die beiden Anlagen standen sehr weit von der Produktion entfernt, somit hatte die Mineralbrunnen Teinach GmbH lange Transportwege und ein hohes betriebsinternes Handling.

 

Der Ausstoß von Füller und Blasmaschine wurde in Containern gesammelt und von einem Stapler nach draußen zur Entsorgungsanlage gefahren. Die Flaschen wurden dann in den Perforator eingeworfen und somit vorverdichtet und entleert. Das vorsortierte Leergut wurde nach dem Ausstoßer über einen Lufttransport in eine Kanalballenpresse geblasen. Die PET-Flaschen wurden in große Ballen gepresst. Diese mussten dann gelagert werden. Wenn sich genügend Ballen für einen LKW angesammelt hatten, mussten die Ballen vom Entsorger abgeholt werden. Auch dies war wieder ein zeitintensiver Schritt, da die Ballen aufgeladen werden mussten.

 

Nachteile auf einen Blick:

- Hohes betriebsinternes Handling

- Hohe Energiekosten

- Zeitverlust durch langwierige Entsorgung

- Viele Verladungen

 

Kaufgründe der Strautmann Lösung

 

Für die Mineralbrunnen Teinach GmbH war es wichtig, eine zuverlässige und vollautomatische Entsorgungslösung zu erhalten, die in die Produktion mit eingebunden werden kann. Durch die Redundanz der BrikPress® ist zusätzlich eine äußerst hohe Zuverlässigkeit gewährleistet. Durch die Aufstellung des LiquiDrainer®, der beiden BrikPress® und der Brikettbeförderung durch Rinnen ist das interne Betriebshandling auf ein Minimum gesenkt worden.

 

Herr Schanz, Betriebsleiter Teinach Mineralbrunnen GmbH berichtet: „Wir haben uns für die Strautmann Maschinen entschieden, weil wir Zeit- und Engergieaufwand reduzieren wollten. Seitdem haben wir wesentlich weniger Transportwege – die Verladung fällt sogar komplett weg.“

 

Strautmann Umwelttechnik - Brau Beviale in Halle 6 Stand 203


Dienstag, 06.09.2016 

 

Getränkeabfüller berichten

 

06.09.2016, Glandorf, Niedersachen - Strautmann Umwelttechnik GmbH, Ballen- und Brikettierpressenhersteller. Seit über 20 Jahren ist Strautmann treuer und zuverlässiger Partner der Getränkeindustrie. Der LiquiDrainer® und die Brikettierpresse entleeren und verdichten zuverlässig und schnell.

 

Wirtschaftlich und sicher Fehlchargen und Restanten entleeren – Wie geht das eigentlich?  Bekannte Getränkeabfüller berichten vom Einsatz des LiquiDrainer® in der Getränkeindustrie:

 

Automatische Entleerung

„Wir haben an unseren Standorten mehrere Brikettier- und Entwässerungspressen von Strautmann im Einsatz. Unter anderem den LiquiDrainer® mit dem wir am Standort in Neustadt/Aisch seit über zwei Jahren sehr zufrieden sind. Unsere MHD-Ware wird ganz einfach, schnell und kostengünstig entleert und vernichtet.“

 

Franken Brunnen GmbH & Co. KG, Jan Neudecker, Leitung Einkauf

 

Zeitersparnis

„Durch den leistungsstarken LiquiDrainer haben wir große Zeitersparnis. Zudem ist es in der Getränkeherstellung wichtig, dass die Maschinen auch den Hygienebestimmungen entsprechen - das tut der LiquiDrainer voll und ganz.“ 

 

Süßgetränkehersteller, Dimitri Friedrich, Leiter Liegenschaft/Warenannahme

 

 

Einfach und kostengünstig

„Durch den LiquiDrainer® von Strautmann ist es uns nun möglich, die anfallenden Rückstellproben einfach und sicher zu entsorgen. Entgegen der vorherigen aufwendigen arbeitsweise per Hand, werden die gefüllten und verschlossenen Flaschen nun automatisch entleert. Das hierbei anfallende PET wird über einer Brikettierpresse von Strautmann wieder dem Rohstoffkreislauf zugeführt.“

 

Siegsdorfer Petrusquelle GmbH, Herr Josef Forster, Werksleiter

 

 

Wirtschaftliche Entleerung

„Vorher wurden die PET Flaschen händisch in Mulden eingeworfen und an unseren Entsorger gegeben. Unser Ansatzpunkt war es den innerbetrieblichen Workflow zu verbessern und die Entsorgungskosten zu optimieren. Die PET Flaschen werden jetzt mit dem Strautmann LiquiDrainer® wirtschaftlich entleert und über eine vollautomatische Ballenpresse zu direktvermarktungsfähigen Ballen verdichtet.“

 

Hansa-Heemann AG, Herr Thomas Hartsieker, Werksleiter

 

 

LiquiDrainer®: Entleerung von PET-Flaschen, Getränkedosen und TetraPak® leicht gemacht. Per Plug & Play angeschlossen, findet der LiquiDrainer® durch seine geringe Stellfläche überall Platz. Über einen Einfülltrichter können volle als auch Getränkebehälter mit Restflüssigkeiten manuell oder automatisch eingeworfen werden. Eine Zuführwippe fördert das Material dann in den Rotor, welcher in die Getränkebehälter einsticht, und diese somit entleert und vorverdichtet. In diesem Schritt wird zusätzlich die Ware entwertet, damit kein Missbrauch betrieben werden kann. Die Flüssigkeiten werden gezielt abgeführt und können dann weitervermarktet werden. Per Ballen- oder Brikettierpresse können zudem die entleerten und bereits vorverdichteten Getränkebehälter in Ballen- oder Briketts verdichtet werden und dann zu hohen Erlösen weitervermarktet werden.

 

Die Entsorgung bleibt somit im eigenen Haus und verhindert, dass zum Beispiel Fehlchargen in Umlauf geraten. Zudem werden durch die Weitervermarktung der Flüssigkeiten und die Verdichtung der Getränkebehälter per Ballen- oder Brikettpressen hohe Erlöse erzielt.

 

Strautmann Umwelttechnik GmbH


Donnerstag, 25.08.2016

 

Strautmann Umwelttechnik auf der BrauBeviale in Nürnberg

 

Auf der BrauBeviale in Nürnberg stellt die Strautmann Umwelttechnik GmbH vom 08.11. – 10.11.2016 seine verschiedenen Entsorgungslösungen vor.

 

Erfolgs Garant LiquiDrainer®

Blitzschnell. Zuverlässig. Sicher. Das macht  den LiquiDrainer® zum Erfolgs Garant. Aus der Getränkeindustrie ist er schon seit Jahren nicht mehr wegzudenken aber auch in der Lebensmittelherstellung und bei Cateringunternehmen ist er gefragter denn je.

 

Die Trennung von Getränkebehältern und Flüssigkeiten ist sein Spezialgebiet. Ob Dosen, PET-Flaschen oder Tetra-Pak® mit dem LiquiDrainer® wird die Entleerung von Fehlchargen, Restanten uvm. zum Kinderspiel.

 

 

Funktion: Durch die spezielle Rotortechnik und eine Durchsatzleistung von bis zu 10.000 1 l Flaschen/ Stunde können in einer Minute über 150 Flaschen entleert werden. Über einen Einfülltrichter können volle Getränkebehälter oder auch Getränkebehälter mit Restflüssigkeiten manuell oder automatisch eingeworfen werden. Eine Zuführwippe fördert das Material dann in den Rotor, welcher in die Getränkebehälter einsticht, und diese somit entleert und vorverdichtet. In diesem Schritt wird zusätzlich die Ware entwertet, damit kein Missbrauch betrieben werden kann. Die Flüssigkeiten laufen durch einen Filterkasten und werden dann gezielt abgeführt.

 

Nutzen: Kostspieliges händisches Öffnen der Verschlüsse und Auskippen der Flüssigkeiten sind Geschichte. Mit  dem LiquiDrainer® erfolgt die Entleerung automatisch und ohne Man-Power. Die Entsorgung bleibt im eigenen Haus und verhindert somit, dass zB. Fehlchargen in Umlauf geraten. Zudem werden durch die Weitervermarktung der Flüssigkeiten und die Verdichtung der Getränkebehälter per Ballen- oder Brikettpressen hohe Erlöse erzielt.

 

 

BrikPress – Der Liebling aller Getränkeabfüller

Was tun mit leeren Getränkebehältern?

Die Strautmann BrikPress verdichtet vollautomatisch Wertstoffe wie Getränkedosen, TetraPak® und PET-Flaschen. Zuverlässig und schnell verdichtet Sie anfallendes Material und kann in die fließende Produktion eingebunden werden. Seit nunmehr über 20 Jahren leistet sie treuen Dienst - Getränkeabfüller schwören auf sie.

 

Funktion

Über Förderbänder oder per Stapler kann die Presse rund um die Uhr befüllt werden. Mit einer Durchsatzleistung von bis zu 50.000 Flaschen pro Stunde wird das Material im Presskanal mit einer Presskraft von 380 kN verdichtet. Die hochverdichteten Briketts werden dann über Rinnensysteme automatisch ausgeschoben und können in Containern gelagert werden. Über GPS erhält der Bediener dann eine Meldung, wenn der Container voll ist, so kann der Bediener schnell und vorrausschauend entsorgen.

 

Nutzen:

Die kompakte Bauweise der BrikPress ermöglicht eine Aufstellung direkt am Material-Anfallort. Einbindung in die fließende Produktion und zuverlässige Verdichtung macht Sie zum zuverlässigen Partner der Getränkeindustrie. Zudem ist keine Vorbehandlung des Materials notwendig, die Flaschen und Dosen können, mit und ohne Verschlusskappen direkt eingeworfen werden.  Durch die starke Verdichtung der Briketts werden außerdem hohe Erlöse bei der Vermarktung erzielt.

 

Strautmann Umwelttechnik GmbH – Halle 6 Stand 203

BrikPress 240


Freitag, 08.07.2016

 

Hansa-Heemann vertraut Strautmann bei der Entsorgung von Kartonage, Folie und PET-Flaschen!

 

Die Hansa-Heemann AG ist ein Hersteller von alkoholfreien Erfrischungsgetränken mit Produktionsstandorten in Trappenkamp, Lehnin, Löhne und Bruchsal.

 

In Löhne werden im Dreischichtbetrieb rund 400 Mio. Flaschen jährlich abgefüllt. Bevor sich Hansa-Heemann bei der PET-Flaschen Entsorgung für Strautmann Umwelttechnik entschieden hat, haben sie vor bereits über 6 Jahren Folie und Kartonage mit Strautmann Pressen verdichtet. Erst später kam dann auch die Entsorgung der PET-Flaschen ins Spiel. In der Produktion schaffen mittlerweile zwei Mehrkammerballenpressen Ordnung und Sauberkeit. Die Pressen ermöglichen eine sortenreine Verdichtung von Kartonage und Folie. Im Lager steht zusätzlich eine Strautmann Einkammerballenpresse, die die anfallenden Folien verdichtet. Die hoch verdichteten Ballen der Pressen werden dann per Stapler nach draußen zu einer Mulde gefahren und vom Entsorger abgeholt. Die Aufstellung der Pressen unmittelbar am Anfallort reduzierten die Laufwege der Mitarbeiter und machten das Arbeiten für sie effizienter.

 

Nutzen:

  • Zeiteinsparung durch kürzere Laufwege
  • Logistikvorteile durch kürzere Transportwege und
  • weniger Staplerfahrten
  • Hohe Vergütung durch direktvermarktungsfähige Ballen
  • Mitarbeiterzufriedenheit
  • Ordnung und Sauberkeit

 

 

PET-Flaschen schnell und sicher verdichten  

"Bei der Herstellung von Mineralwasser und Süßgetränken fallen Restanten an, die ökonomisch und ökologisch entsorgt werden müssen. Unsere PET-Flaschen werden jetzt mit dem Strautmann LiquiDrainer® und BaleTainer® wirtschaftlich entleert und verdichtet“, erklärt Thomas Hartsieker, Werksleiter, Hansa-Heemann AG. Entsorgungsprozess: Die anfallenden PET-Flaschen werden in Hansa-Heemann Behältern und Gitterboxen gesammelt und dann nach draußen zum Entsorgungsplatz gebracht, wo sich ein Mitarbeiter um die Entsorgung der Flaschen kümmert. Mit einem Stapler werden die Boxen angehoben und dann in den Trichter des LiquiDrainer® gekippt. Von dort aus gelangen die PET-Flaschen über ein Förderband in den LiquiDrainer®, der diese entleert und entwertet. Die entleerten und bereits vorverdichteten PET-Flaschen werden vom LiquiDrainer® direkt in den BaleTainer® befördert und in direktvermarktungsfähige Ballen verdichtet. Herr Hartsieker berichtet: „Die Gesamtanlage LiquiDrainer® mit nachgeschaltetem BaleTainer® rechnet sich für unser Unternehmen.  Hohe Zeit- und Kosteneinsparungen ermöglichen eine schnelle Amortisation der Anlage.“

 

„Ökonomisch und Ökologisch entsorgen“ Wie kamen Sie zu dem Wechsel?  „Unser Ansatzpunkt war es den innerbetrieblichen Workflow zu verbessern und die Entsorgungskosten zu optimieren.“ „Bei der Flaschenabfüllung gibt es in der Produktion Ausschuss der wirtschaftlich und ökologisch entsorgt werden muss. Volle und leere PET-Flaschen werden am Standort restentleert, verdichtet und dann zum Recycling gegeben. Früher wurde der gesamte Ablauf von einem Entsorgungsdienstleister übernommen. Diese Wertschöpfung wollten wir im eigenen Haus betreiben. Herr Yilmaz, der an unserem Standort für die Entsorgung zuständig ist, hat sich intensiv mit dem Thema „wirtschaftlich entsorgen“ beschäftigt und wir haben uns schlussendlich für das Entsorgungskonzept von Strautmann entschieden. Die Einbringung der Flaschen, die Entleerung und Verdichtung in recyclingfähige Reststoffe macht uns unabhängig vom Entsorger.“ Thomas Hartsieker, Werksleiter, Hansa Heemann AG.

 

Einsparung der Logistikaufwendungen

Vorher: Kartonage, Folie und PET wurden vorher in Mulden mit einem Füllvolumen von 7 - 30 m² gespeichert. Bis zu 15 Mulden wurden an unterschiedlichen Stellen in der Fertigung und im Lager aufgestellt. Das anfallende Material wurde dann händisch eingeworfen. Da das Füllvolumen durch das lose Material schnell ausgereizt war, mussten ständig volle Mulden nach draußen zur Abholung bereit gestellt werden. Ender Yilmaz, Entsorgung, Hansa Heemann AG: „In einer Mulde hatte sich ca. 500 kg lose Folie angesammelt. Mit der Verdichtung der Folien durch die Ballenpressen sind jetzt 8 - 10 t Folie in einer Mulde.“ Mit Strautmann wurde das Entsorgungskonzept der anfallenden Wertstoffe Kartonage, Folie und PET-Flaschen wirtschaftlich, effizient und mitarbeiterfreundlich gestaltet und umgesetzt.


Montag, 27.06.2016

 

Messevorbericht FachPack in Nürnberg

 

Auf der FachPack in Nürnberg stellt die Strautmann Umwelttechnik GmbH vom 27.09. – 29.09.2016 seine verschiedenen Entsorgungslösungen vor.

 

Ballenpressen – Zuverlässige Volumenreduzierung

Die Strautmann Ballenpressen decken den Bereich der Entsorgung für Kartonage, Pappe, Papier und Folie ab. Mit Presskräften angefangen bei 3 t bis hin zu 58 t können Mengenbereiche von 5 bis zu 280 t wirtschaftlich und zuverlässig verdichtet werden. Für spezielle Materialien wie z.B. Schaumstoff ist die PP1208 Plus70 mit einer Presskraft von 70 t ausgestattet.

 

Die platzsparenden Pressen können intern direkt am Materialanfallort positioniert werden. So werden Laufwege reduziert und Zeit eingespart. Die hochverdichteten Ballen können dann mit hohen Erlösen vermarktet werden.   

 

AutoloadBaler – Die Zeitmaschine der Entsorgung

Kartonage kann mit dem Strautmann AutoLoadBaler auf eine neue wirtschaftliche und bequeme Art verdichtet werden. Lästiges Zerreißen der Kartonage und händisches Befüllen kann endgültig aus der Entsorgung verbannt werden.

 

Der AutoLoadBaler mit integriertem Sammelsystem befüllt die Presskammer von alleine und verdichtet die Kartonage zu einem direktvermarktungsfähigen Ballen. Der großvolumige Sammelwagen wird bequem mit Kartonage befüllt und kann dann ganz einfach in die Sammelwageneinheit geschoben werden. Ein Knopfdruck und der Sammelwagen entleert sich völlig von alleine. Enorme Zeiteinsparung durch die automatische Entleerung des Sammelwagens und das hohe Füllvolumen der Sammelwagen und die damit verbundenen reduzierten Laufwege machen den Strautmann AutoLoadBaler zur Zeitmaschine. 

 

Funktion: Der mit Kartonage befüllte Sammelwagen wird in die Seite der Maschine eingeschoben. Der Scherenhubtisch fährt den beweglichen Boden des Sammelwagens hoch. Sobald die Kartonage an den Rotor gelangt greift der Rotor die Kartonage und befüllt gleichmäßig die Presskammer. Das Ergebnis: Enorme Zeiteinsparung durch automatisches Befüllsystem und hohe Erlöse durch direktvermarktungsfähige Ballen.

 

Strautmann Umwelttechnik GmbH - Halle 4 Stand 345


 

Mittwoch, 22.06.2016

 

Messenachbericht IFAT 2016

 

Gleich am ersten Tag ein riesen Anlauf an Interessenten die sich für die verschiedenen Entsorgungsmöglichkeiten interessierten. Der Ansturm ließ auch die nachkommenden Tage nicht nach.

Auf unserem Stand haben wir die Entsorgung von drei Wertstoffen fokussiert: Kartonage, Folie und PET. Hier präsentierten wir verschiedene Entsorgungsmöglichkeiten. Exponate wie Dosen- und airpop®-Briketts zeigten, dass Strautmann darüber hinaus auch weitere Wertstoffe verdichten kann.

 

Ballenpresse – Verdichtung von Kartonage und Folie

Die BalePress 3, BalePress 28 und die PP 1208 repräsentierten das breite Produktprogramm der Strautmann Ballenpressen. Angefangen bei Jahresanfallmengen von 5 t bis hin zu 280 t verdichten unsere robusten und langlebigen Ballenpressen den Werstofff in Ballen. So wird Volumen, Platz und Zeitaufwand eingespart.

 

LiquiDrainer – Sichere Entwässerung und Entwertung voller Getränkegebinde

Der LiquiDrainer® entleert Umverpackungen wie Getränkedosen, TetraPak® und PET-Flaschen. Mit einer Durchsatzleistung von bis zu 10.000 L PET-Flaschen die Stunde entleert er zuverlässig, sauber und schnell. Die zeitaufwendige Entleerung von Hand ist Geschichte. Auf der IFAT konnten sich die Besucher live und in Aktion vom LiquiDrainer überzeugen.

 

Funktion: Sixpack Gebinde können ganz einfach in den Einfülltrichter eingeworfen werden. Sobald dann die Gebinde an den sich drehenden Rotor gelangen, sticht dieser mit einer besonderen Rotortechnik das Material an, sodass die Flüssigkeit austreten kann. Um Missbrauch auszuschließen wird in diesem Schritt zusätzlich die Umverpackung entwertet. Die Flüssigkeit wird dann in der Auffangwanne gespeichert und gezielt abgeführt. Das vorverdichtete Material kann dann mit einer Brikettierpresse zu einem Brikett verdichtet werden.  

 

AutoLoadBaler – Zeiteinsparung durch Automatisches Befüllsystem

Unsere automatische Ballenpresse fasziniert immer wieder das Publikum. Das einzigartige Sammelwagensystem mit automatischer Befüllung macht klar, dass der AutoLoadBaler eine Zeitmaschine ist. Lästiges händisches Zerreißen und Einwerfen in die Einfüllöffnung ist Geschichte. Bequem können die Sammelwagen befüllt werden und einfach in die Seite der Maschine gefahren werden. Ein Knopfdruck und der Sammelwagen entleert sich von alleine.

 

Funktion: Der mit Kartonage befüllte Sammelwagen wird in die Seite der Maschine eingeschoben. Der Scherenhubtisch fährt den beweglichen Boden des Sammelwagens hoch. Sobald die Kartonage an den Rotor gelangt greift der Rotor die Kartonage und befüllt gleichmäßig die Presskammer. Das Ergebnis: Enorme Zeiteinsparung durch automatisches Befüllsystem und hohe Erlöse durch direktvermarktungsfähige Ballen.

 

Modellbau – Zeit zum analysieren

Unser Modellbau ausgestattet mit Playmobilfiguren und dem AutoLoadBaler aus dem 3-D Drucker zeigt auf, dass diese Entsorgung anderen Entsorgungslösungen um Längen voraus ist.

 

 

Strautmann Umwelttechnik GmbH - Halle C1 Stand 151


 Donnerstag, 28.04.2016

 

„Wir arbeiten nach dem Spezialisten-Prinzip“

 

 2.000 Stunden Einsparung

„Ab jetzt können wir mit dem AutoLoadBaler jedes Jahr rechnerisch 2.000 Stunden Personaleinsatz bei der Kartonageentsorgung sparen und diese sinnvoll für unser Kerngeschäft nutzen“. Angelo Rosenberger, Sachgebietsleiter des größten Kommissionierbereiches im Trockensortiment der Rewe Dortmund, erklärt wie sich die Entsorgungssituation verbessert hat.

 

Großhandel Lebensmittel Rewe Dortmund

Das Trockensortimentslager besteht seit 1973 am Standort in Dortmund und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Täglich werden hier auf 65.000m² ca. 1.500 t Waren für mehr als 500 Filialen in der Region kommissioniert.

 

300 t Kartonage aus dem Kommissionierbereich werden mit dem AutoLoadBaler und zehn Sammelwagen verarbeitet. Für die optimale Bedienung wurde der AutoLoadBaler intern im Lager aufgestellt.

 

Rosenberger erklärt: „Wir arbeiten nach dem Spezialisten-Prinzip. Unsere Kommissionierer kommissionieren und unsere Kommissioniervorbereitung ist für die Ordnung und Kartonagesammlung zuständig. Sie nehmen immer einen Sammelwagen auf ihrem Flurförderfahrzeug mit. Da der Sammelwagen von Strautmann bisher für den Einzelhandel konzipiert war, hat Strautmann für die Aufnahme mit dem Flurförderfahrzeug im Lager schnell und problemlos eine spezielle Vorrichtung gebaut. Alles weitere was der Mitarbeiter noch mitnehmen muss, wie z.B. Wasser und einen Wischer, wird in einem Rolli, der am Sammelwagen befestigt ist, mitgenommen. Wir haben jetzt doppelt so viel Stauraum.“

 

„Wir haben das Gesamt­konzept angepasst. Der Wagen hat doppelt so viel Stauraum. Somit sind jetzt nur noch halb so viele Wege zur Presse nötlig!“

 

Die Pappe wird im Sammelwagen gesammelt und vom Mitarbeiter mittels Flurförderfahrzeug zum AutoLoadBaler gefahren. Dort lässt der Mitarbeiter den Wagen ab und schiebt den Sammelwagen in den AutoLoadBaler. Da immer ein leerer Sammelwagen am AutoLoadBaler steht, nimmt der Mitarbeiter diesen direkt wieder mit und muss so gar nicht erst warten bis der volle Sammelwagen entleert ist. Die Befüllzeit wird deutlich reduziert.

 

„Wir holen uns den Vorteil bei der Füllzeit!“

Drei bis vier Ballen pro Tag mit zehn Sammelwagen

 

Vorher: „Unsere Mitarbeiter konnten nur halb so viel Kartonage in der Gitterbox unterbringen und mussten diese auch noch mühevoll, händisch in den Presscontainer einwerfen. Sie mussten sich relativ weit hineinbücken und dann verhakte die Kartonage auch noch in der Gitterbox. Bei der Entleerung musste man dann Kraft aufwenden. Zudem war das Tor geöffnet und im Winter blies der Wind durch und der Müll flog auf dem Hof herum. Das alles haben wir jetzt nicht mehr. Das finden auch unsere Mitarbeiter richtig gut.“

 

Jetzt: „Unsere Mitarbeiter haben keine weiten Wege mehr. Die Laufwege konnten um 50% reduziert werden und es herscht Ordnung und Sauberkeit. Zudem haben wir mit dem AutoLoadBaler eine wetterunabhängige, interne Lösung. Die automatische Befüllung spart zusätzlich Zeit. Wir haben die Wirtschaftlichkeit im Vorfeld berechnet. Unsere Mitarbeiter waren vorher fünf bis zehn Minuten draußen. Der Laufweg kam dann noch hinzu. Wir sind jetzt wesentlich schneller. Wir müssen nur noch den Wagen wechseln.“

 

„Wir rechnen in hundertstel Minuten!

Nach dem Refa Prinzip wird jeder Auftrag berechnet.

 

Wir sparen an der Stelle wirklich Personal­kosten!

Derjenige, der für die Gangordnung zuständig ist, kann jetzt andere Tätigkeiten ausüben. Zum Beispiel Ware und Kartons vorziehen, sodass der Kommissionierer produktiver kommissionieren kann. Dadurch sparen wir auch an dieser Stelle wieder Zeit und erhöhen die Produktivität.

 

Das Ballenhandling war im Vorfeld ein Thema. Unsere Mitarbeiter mussten sich erst daran gewöhnen, aber jetzt werden die Ballen direkt hinter der Presse gelagert und ein Entsorger holt sie auf Zuruf ab.

 

„Hier wird nichts schön gerechnet“

„Der Grund für den Wechsel lag eigentlich im Tabakbereich. Dafür haben wir uns nach einer Lösung umgeschaut und uns für eine kleine Ballenpressen von Strautmann entschieden. Herr Buchholz von Strautmann hat uns dann vorgestellt wie wir den AutoLoadBaler einsetzen könnten. Das Konzept hat sich sehr gut errechnen lassen. Bei der Berechnung haben wir nicht um die Minuten gefeilscht. Wir wollten nichts schön rechnen. Das war wirklich klasse und vertrauensvoll. Unsere eigenen Werte wurden eingesetzt, keine fiktiven Werte aus der Theorie. Strautmann hat uns dann sogar die Berechnung zur Verfügung gestellt, so konnten wir damit spielen und verschiedene Zahlen einsetzen und testen. Wir haben jetzt einen tollen Kostenvergleich.“

 


Dienstag, 29.03.2016

 

B. Braun Avitum – 6 Strautmann Ballenpressen sorgen für Sauberkeit und Ordnung

 

Die B. Braun AG ist ein deutsches Pharma- und Medizinbedarfsunternehmen mit weltweit 54.000 Mitarbeitern. Die Sparte AVITUM betreut das Arbeitsgebiet Extracorporale Blutbehandlung. Am Standort in Glandorf entsorgt B. Braun seine Wertstoffe nun mit Strautmann Ballenpressen.

 

Zeitaufwendig und Kostspielig – Das sind die Schlüsselbegriffe mit denen die vorherige Entsorgungssituation bei der B. Braun Avitum AG am Standort Glandorf beschrieben werden kann. Kartonage und Folie wurde vorher in Gitterboxen gesammelt und musste dann per Stapler zum „Entsorgungsplatz“ an dem zwei Presscontainer standen, gefahren werden. Die dezentralen Aufstellorte der Presscontainer führten zu langen Staplerfahrten. Dazu kamen noch die Kosten der Presscontainer hinzu, sodass sich unbedingt etwas ändern musste.

 

In Zusammenarbeit mit Strautmann wurde für die B. Braun Avitum AG ein wirtschaftliches Entsorgungskonzept aufgestellt. Die Ansprüche waren klar definiert, es sollten Laufwege und Transporte von losem Material eingespart werden, die innerbetriebliche Entsorgungslogistik sollte optimiert werden und es sollten Erlöse für Ballen erzielt werden. Diese Anforderungen erfüllt die PP 1208 mit 58 t Presskraft und direktvermarktungsfähigen Ballen voll und ganz. 

 

PP 1208 – Das Kraftpaket

Sechs Strautmann Pressen stehen nun in unmittelbarer Nähe der Anfallorte. Das Material wird in den Gitterboxen sortenrein gesammelt und dann zu jeweiligen Pressen gebracht. Eine PP 1208 für Folie ist im Bereich der Produktionsversorgung aufgestellt worden. Drei weitere PP 1208, eine für Kartonage, eine für BigBags und die andere für Folie stehen draußen im Bereich der Materialschleuse zwischen Fertigungs- Versand und Lagerhalle. Die fünfte und sechste Maschine stehen in der zentralen Entsorgungshalle. Durch die zentralere Aufstellung der Pressen werden deutlich weniger Staplerfahrten benötigt. Wichtige Arbeitszeit wird somit eingespart und anderweitig eingesetzt. Hinzu kommen die hohen Vergütungen der direktvermarktungsfähigen Ballen. Durch die Entsorgung entstehen keine Kosten mehr sondern Erlöse!

 

Laut Herrn Recker, der für das Entsorgungsmanagement bei B. Braun AG in Glandorf zuständig ist, sind alle Punkte die ihm wichtig waren, mit dem Entsorgungskonzept von Strautmann optimiert worden.


Dienstag, 22.03.2016

 

Messenachbericht LogiMAT – Strautmann Umwelttechnik GmbH

 

Wir blicken auf eine äußerst erfolgreiche Messe in Stuttgart zurück in der wir viele Besucher und Interessenten generieren konnten.

Die Messe selbst verzeichnete einen Besucheranstieg von rund  25 %. Wir hingegen konnten diese Zahl mehr als verdoppelt – 60 % Besucheranstieg ist das Resultat unserer Messeauswertung. Diesen Zuwachs verdanken wir unter anderem unserem Highlight, dem AutoLoadBaler.

Highlight AutoLoadBaler: Die Ballenpresse mit automatischer Befüllung haben wir dieses Jahr besonders in den Fokus gesetzt – Zwei beleuchtete Guckscheiben an der Sammelwageneinheit wurden speziell für die Besucher eingebaut, damit sich diese,  tiefe Einblicke in die innovative Technik verschaffen können. Der Prozess wie der Rotor die Kartonage packt und dann die Presskammer mit der Kartonage befüllt, wurde mit wechselnden Farben beleuchtet, und sorgte somit für den WOW-Effekt!

Zeit zum Spielen: Spielerisch konnten interessierte Besucher ihre eigene Entsorgungssituation an unserem Modellbau nachbauen und diese mit der vorteilhaften Entsorgungssituation des AutoLoadBaler vergleichen.

Auch unser kleiner Helfer die BalePress 3 für Kartonage & Folie konnte bei ihrem Auftritt glänzen. Schon für kleine Anfallmengen bietet sie große Vorteile. Kompakt – felxibel einsetzbar und zuverlässig schafft die BalePress 3 Ordnung und Sauberkeit.

 

Strautmann Umwelttechnik GmbH – Halle 3 Stand 3A65


Dienstag, 22.03.2016

 

Messevorbericht IFAT in München

 

Auf der IFAT in München stellt die Strautmann Umwelttechnik GmbH vom 30.Mai – 03. Juni 2016 Ihre einzigartigen Entsorgungskonzepte vor.

 

LiquiDrainer ® - Spezialist in der Getränkeindustrie

Der LiquiDrainer® entleert gefüllte PET-Flaschen, TetraPak und Getränkedosen. Selbst ganze Gebinde können zuverlässig entleert werden und müssen nicht erst händisch geöffnet werden. Die gefüllten Gebinde werden einfach in den Einfüllrichter geworfen. Der Rotor locht die Getränkebehälter, dadurch tritt die Flüssigkeit aus und wird dann gezielt abgeführt. Durch das Vorverdichten werden die Getränkebehälter sicher entwertet. Mit einer Durchsatzleistung von rund 10.000 1L Flaschen die Stunde ist der LiquiDrainer® blitzschnell. Die hohe Leistungsfähigkeit und geringe Stellfläche ermöglichen dem LiquiDrainer® die Einbindung in eine fließende Produktion.

 

AutoLoadBaler – Patentiert und einzigartig

 

Der AutoLoadBaler mit integriertem Sammelsystem ist den herkömmlichen Ballenpressen um Längen voraus!

 

Händisches Zerreißen und Einfüllen der Kartonage in die Ballenpresse ist Geschichte  – Der AutoLoadBaler mit integriertem Sammelsystem nimmt Ihnen die Arbeit ab!

 

Kartonage wird einfach in den großvolumigen Sammelwagen gesammelt und dann zum AutoLoadBaler gefahren. Der volle Wagen wird an der Seite der Presse eingeschoben, der Boden des Sammelwagens fährt automatisch hoch und das Material wird über Rotoren in die Presskammer gefördert. Mit 53t Presskraft werden dann hochverdichtete und direktvermarktungsfähige Ballen produziert. Nicht nur die automatische Befüllung spart Zeit – die interne Aufstellung verkürzt die Laufwege und reduziert so den Personal- und Zeitaufwand.

 

Live-Pressen:

Auf der IFAT werden wir live PET-Flaschen mit dem LiquiDrainer entleeren und Kartonage mit dem AutoLoadBaler verdichten.

 

Die StyroPress® – 100 % Transportauslastung

 

Die StyroPress® ist eine Brikettierpresse für die Volumenreduzierung von losem EPS (Styropor®). Mit einer Verdichtungspower von 25t wird das EPS in Briketts verpresst.   Das EPS wird händisch, per Stapler oder Förderband in die große Einfüllöffnung transportiert. Sechs kräftige Schredderwellen zerkleinern dann das Material. Durch Förderschnecken wird das zerkleinerte Material über einen Zwischenspeicher in die Presskammer transportiert und verdichtet. Die massive Volumenreduzierung erzeugt eine hohe Brikettdichte. Das Füllvolumen wird von ca. 800 kg losem EPS auf 24t gepresste EPS-Briketts erhöht. Eine Vollauslastung von LKW- und Seecontainern wird erreicht. Die StyroPress® ermöglicht einen 24 Stunden Einsatz und arbeitet zudem nur mit hydraulischer Kraft. Überhitzung und verklebtes Material wie bei einer Schnecke gibt es nicht.

 

 

Strautmann Umwelttechnik GmbH - Halle C1 Stand 151